Gratis-Konzerttickets für das Trucker & Country-Festival sichern! Zu den Infos

WorldSkills: Vier strenge Berner Tage für Robin


Meisterschaften Bildung

Robin Taramarcaz gibt weiterhin Vollgas: Im April hat der Carrosseriespengler-Schweizermeister gleich zwei zweitägige Trainingseinheiten bei «Carrosserie Suisse Academy» in der Berner Mobilcity absolviert. Meisterliche Hilfe und Unterstützung gabs beide Male von zwei «alten Hasen», die wissen, was es bedeutet, erfolgreich eine Berufs-WM durchzustehen. Einerseits war das Dominik Bartlome (Silber 2022, Bern), beim zweiten Mal André Schmid (Bronze 2013, Leipzig). 

Anlässlich des Trainings mit Dominik Bartlome holten die Verantwortlichen die Prüfungsarbeit einer Schweizermeisterschaft aus früherer Zeit hervor. Im Zentrum stand dabei, eine Seitenwand aufzubauen und zu ersetzen – mit dem Ziel, das Know-how der verschiedenen Verbindungstechniken zu verbessern sowie Arbeitstempo und Qualitätslevel zu erhöhen. Gleichzeitig wurde der Fokus daraufgelegt, noch mehr Routine beim Bearbeiten von Dünnblech zu erlangen und verschiedene Ausbeultechniken – eine von Robins Stärken – zu verfeinern.

Das Niveau steigt und steigt

In den praktischen Übungen mit Trainer André Schmid stellte Robin zuerst die Arbeiten an der Seitenwand vom Training mit Dominik Bartlome fertig. Später standen Ausbeularbeiten auf dem Programm, und es wurde geschweisst. Als interessierte Zaungäste fanden sich in der Werkstatt plötzlich Lernende aus dem 2. Lehrjahr ein, die zu diesem Zeitpunkt ihren üK-Kurs besucht haben. Zum Schluss gabs eine Besprechung und eine Bewertung vom Geleisteten an diesem Tag. 

Am Freitag spielte der Schweizermeister aus dem Wallis das Projekt «Regionalmeisterschaft 2018» durch – mit dem Auf- und Zusammenbau sowie dem Anpassen von Strukturteilen (Dickblech) wie Längsträger, Federbeinaufnahme und Kotflügel. Ebenfalls wurde grundiert, geschweisst, geklebt und genietet. Klar, dass die Zeitvorgaben strenger waren als an der Regionalmeisterschaft. Am Ende des Tages bat André Schmid wiederum zur Besprechung und Bewertung – mit einem durchaus zuversichtlichen Fazit.

Text: Heinz Schneider

In Bildern

Interessiert an exklusiven Informationen rund um die Carrosserie- und Fahrzeugbranche?